Programm: Spaziergang

16:00

Frauenstadtspaziergang: Stadt der Frauen

Mittwoch, 07. März · Treffpunkt Hauptplatz

Von Utopien und Gelungenem.
1405 veröffentlicht Christine von Pizan das erste „feministische“ Werk. Sie entwirft die Utopie einer „Stadt der Frauen“: Wie kann Gesellschaft aussehen, wenn Frauen maßgeblich daran beteiligt sind? 2018 bedeutet 100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich. Anlass erneut zu fragen, welche Gesellschaft wir gemeinsam bauen können. Wo sind die Utopien, wo das Gelungene, wo das Scheitern? Wie können wir uns weiter leidenschaftlich am Politischen (an „passionate politics“) beteiligen?
WER: Eva Taxacher, Edith Zitz, Gender- und Diversity-Expertinnen, Netzwerkerinnen und BündnispartnerInnen
INFORMATION: frauenservice.at
Kostenlos; keine Anmeldung


ganztägig

Gleichstellung ist das Maß

Donnerstag, 08. März · Rathaus

In einer Ausstellung im Rathaus zeigt die Stadt Graz Meilensteine und Ziele der Frauenpolitik.
WO: Rathaus Graz
WER: Referat Frauen & Gleichstellung, Stadt Graz
DU HAST DIE WAHL!

Suffragette oder Die göttliche Ordnung: Entscheide ab 12.2. auf www.facebook.com/fraueningraz oder via E-Mail an frauen.gleichstellung@stadt.graz.at welchen Film du am 8. März um 18 Uhr im Schubertkino sehen möchtest. Anmelden kannst du dich ab 26.2. Achtung! Begrenzte Stückzahl.
WER: Referat Frauen & Gleichstellung, Stadt Gra